San Diego & Las Vegas

Über den Jahreswechsel war ich mal wieder auf Familienbesuch in San Diego. Das angenehme Wetter lässt mich hier immer wieder die Endjahresfeiertage verbringen. Die Entspanntheit der Kalifornier, die Nähe zum Meer und das mexikanische Essen der Grenzregion ist einfach der beste Ausklang des Jahres.

Ich war hier schon so oft und doch gibt es immer wieder Neues zu entdecken. Eines Abends riefen uns die Nachbarn nach draußen, da am Himmel etwas seltsames zu sehen war – es stellte sich heraus, dass es eine Rakete von SpaceX war, die ein paar Satelliten ins All beförderte.

In San Diego besuchte ich außerdem das Air & Space Museum. Hier gab es nachbauten vieler Flugzeuge zu sehen. Außerdem wurde die Geschichte des Luftkampfs vom ersten, über den zweiten Weltkrieg bis in die heutige Zeit dargestellt. Es gab viele Videos zu sehen. Leider war der Space-Teil sehr klein und mit $20 Dollar war der Eintritt doch etwas zu hoch für das was geboten wurde. Nett war es aber dennoch.

Ein paar Tage des Urlaubs verbrachte ich mit meinem Bruder in Las Vegas. Der Plan war so gut zu spielen, dass uns ein Casio überschrieben wird – hat leider nicht geklappt. Aber immerhin haben wir im Highwayradioquiz “gewonnen”. Das versprochene Party package stellte sich als 4 Personen Gutschein für eine billige Comedyshow heraus, bei der man pro Person auch noch einen Mindestverzehr hatte. Wir haben dann drauf verzichtet und sind stattdessen zu Penn & Teller gegangen. Die Zauberershow der beiden (Netflix) Stars war gradios. Viel Humor, Tricks die man nicht durchschaut und hinterher gab es noch eine Autogram- und Fotostunde.

Auf dem Rückweg über den Freeway 15 sind wir in Jean abgebogen um den Pioneer Saloon zu besuchen – das lohnte sich aber eher nicht. Wir waren nicht hungrig und hatten eigentlich eine Geisterstadt erwartet. Immerhin war die Straße zum Saloon sehr cool und lud zum Fotos schießen ein.

Schreibe einen Kommentar

This blog is kept spam free by WP-SpamFree.