Funkzellenauswertung in HH 2014 (Update)

Moin moin,

schon die letzten beiden Jahre (2012 und 2013) habe ich die Hamburger Behörden (vor allem die Polizei) nach dem Einsatz der Funkzellenauswertung (Link zur Wikipedia) gefragt. Dies habe ich auch dieses Jahr wieder über die Plattform ‚frag den Staat‚ getan.

Bei der Funkzellenauswertung handelt es sich um eine Maßnahme der Behörden, bei der Mobilfunkbetreiber gefragt werden welche Mobilfunkgeräte sich zum Zeitpunkt einer Straftat in einem gewissen Bereich aufgehalten haben. Dabei werden die persönlichen Daten der Besitzer dieser Geräte eingeholt. Betroffene (Unschuldige, die nur zufällig in der Nähe waren) werden darüber nicht informiert.

Bisher führte die Polizei Hamburg keine Statistiken über den Einsatz dieser Maßnahme.

In diesem Jahr wurde mir mitgeteilt, dass die Anfrage zwischen 50€ und 500€ kosten wird. Ich habe dies so akzeptiert, würde mich aber freuen, wenn ich beim zusammenbringen des Betrags (vor allem wenn es wirklich 500€ werden) unterstützt würde. Dazu habe ich einen Spendenbutton eingerichtet:


Vielen Dank für die Unterstützung.

Update: das Ergebnis der Anfrage deckt sich mit denen aus den vorherigen Jahren: die Funkzellenauswerzung wird benutzt aber keiner schreibt auf wann und wie oft.

Schreibe einen Kommentar

This blog is kept spam free by WP-SpamFree.